TG 1892 BOPPARD e.V.

Mach mit - bleib fit!

Es geht los!

Endlich hatte die „Durststrecke“ für viele Anhänger des kleinen weißen Plastikballes ein Ende.
Am Wochenende durften die Aktiven der Tischtennisabteilung wieder in das aufregende Geschehen mit Schläger und Bällen um Meisterschaftspunkte eingreifen – und alle warteten gespannt, wie denn der Start für die 1. Mannschaft gelingen würde. Denn sie hatte, als Neuling in der Kreisliga, gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen. 1.- wartete mit dem TuS Koppenstein-Gemünden ein ausgesprochen unangenehmer weil heimstarker Gegner im Soonwald, was 2.-  einen langen Anmarschweg erforderte, und 3.- ist so ein Saisonbeginn regelmäßig mit verwirrenden Unwägbarkeiten verbunden. (Da fehlte jemand wegen verspäteter Urlaubsrückkehr, ein anderer beklagt seinen  Trainingsrückstand, usw…)
Allem Wehklagen zum Trotz versammelte sich die 1. Mannschaft um ihren  Kapitän Jens Bröder und begab sich auf die Reise nach Gemünden.
Wie oben schon erwähnt: so eine Premiere hat ihre Tücken – und das bekamen die Männer vom Rhein hautnah zu spüren. Alle ihre gesammelten Erfahrungen aus der 2. Bezirksliga, denn aus dieser Liga waren nach unten gerutscht, schienen reine Makulatur, lagen sie doch sofort mit 0:4 im Rückstand. Tom Waldforst/Lennard Fey, Mike Steinert/Timo Huhn wie auch Jens Bröder/Nicolai Born mussten die Heimstärke der Gastgeber neidlos anerkennen. Als Mannschaftsführer Jens Bröder knapp im Entscheidungssatz unterlegen war, waren die Hoffnungen für einen respektablen Einstieg in die Saison schon auf ein Minimum geschrumpft. Mike Steinert wollte das so nicht stehen lassen und konnte sich endlich erfolgreich durchsetzen, doch die folgenden drei Einzel wurden sämtlich wieder vom TuS gewonnen. 1:7 stand es nun, da war guter Rat teuer. Timo Huhn und erneut Mike Steinert verbesserten den Spielstand nach ihren Siegen auf 3:7, aber die beiden Einzel danach gingen wieder an die Hausherren, so dass die Begegnung mit einer 3:9 – Niederlage für die TG Boppard endete.
Mit ähnlichen Bedenken hatte sich auch unsere 3. Mannschaft auf den Weg gemacht. Wie die „Erste“ mussten sie zum Saisonstart auswärts antreten, beim TuS Dichtelbach V. Mit, teilweise ganz neuem „Spielermaterial“ ausgestattet, war allen nicht ganz geheuer, wie der Einstieg wohl gelingen würde…?!
Er gelang recht passabel, denn sowohl Wolfgang Kerling/Herbert Nuß wie auch die „Oldies“ Reinhold Lorenz/Georg von Holderberg konnten ihre Eröffnungsdoppel gewinnen. Sebastian Reinhardt/Klaus Zaar waren unterlegen. Immerhin mit 2:1 die Führung übernommen. Georg von Holderberg musste den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen, aber „Lori“ Lorenz, Wolfgang Kerling und Tin-Lap Man sicherten ihrer Mannschaft wieder einen beruhigenden 5:3 – Vorsprung. Herbert Nuß kämpfte fünf lange Sätze um den Sieg,- um dann doch knapp zu unterliegen. 5:3 hieß es nun. Würde die so neu formierte Mannschaft ihre Nerven behalten oder einknicken? Sebastian Reinhardt und die Routiniers Reinhold Lorenz und „Schorschi“ Holderberg bewiesen „Standfestigkeit“ und brachten die „Dritte“ durch ihre Einzelerfolge auf 8:3 nach vorn. „Nur noch ein Punkt, Leute“- die ganze Bank fieberte dem erfolgreichen Ende entgegen. Tin-Lap Man gelang es noch nicht, aber Wolfgang Kerling „machte den Sack zu“ und sicherte der TG Boppard III ihren ersten Sieg in der 3. Kreisklasse. Mit dem 9:4 – Erfolg im Rückreisegepäck machte sich die Mannschaft strahlend auf den Heimweg.


TG Boppard 1892 e.V. 
Postfach 1742 | 56141 Boppard